Was bedeutet KaFaSax?

„KaFaSax – Karriere und Familie in Sachsen“ ist ein praxisnahes Forschungs- und Entwicklungsprojekt, das zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) beiträgt. Dabei werden neueste, digitale Kommunikationstechnologien genutzt, um Lösungsansätze und Maßnahmen zu entwickeln. Im Fokus steht die Region Chemnitz/Erzgebirge mit ihren Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

Wer soll sich angesprochen fühlen?

Bei der Entwicklung sollen insbesondere die lokalen und unternehmensindividuellen Anforderungen von zentraler Rolle sein. Unternehmen, Beschäftigte, Betroffene, Verbände und Anbieter von projektnahen Dienstleistungen und Produkten tauschen sich im KaFaSax-Netzwerk aus, entwickeln gemeinsam Ideen und praktische Maßnahmen – immer orientiert an ihren Bedürfnissen.

Was ist das Projektziel?

Ziel des dreijährigen Forschungs- und Entwicklungsprojektes ist die Realisierung einer sogenannten „Open Work Life-Plattform“ mit buchbaren Leistungen, die im Online-Austausch der Community konzipiert, umgesetzt und evaluiert wird.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Darüber kann sich das Netzwerk zu Vereinbarkeit von Familie und Beruf Informieren, voneinander Lernen und wird durch die Weitergabe von Erfolgsmethoden zum Handeln befähigt – ohne großen Aufwand und Ressourceneinsatz im Unternehmen. Betroffene erhalten schnelle Hilfe und praktische Anleitung um das Spannungsfeld zwischen Arbeit und Familienpflichten bewältigen zu können.

Gemeinsam soll es ein Veränderungsprozess hin zu einer familienfreundlichen Unternehmenskultur bewirkt werden, die als wichtiger Standortfaktor die Bindung und Gewinnung von Fachkräften in der Region sichert. Es zielt auf ein besseres Betriebsklima, höhere Motivation und Einsatzbereitschaft der Mitarbeiter und weniger Ausfallzeiten der Fachkräfte. Durch Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie können Fachkräfte mit Familienpflichten im Bereich der Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen neu mobilisiert oder langfristig gesichert werden. Die Region Chemnitz/Erzgebirge wird somit noch attraktiver für Rückkehrer und Zuzugsinteressierte im Familiengründungsalter.

Wer steckt dahinter?

Das Vorhaben „KaFaSax“ wird gemeinsam durch die Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement der Technischen Universität Chemnitz, der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) und der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (WFE) realisiert.

Warum gibt es das Projekt überhaupt?

Das Projekt ist Teil des Ideenwettbewerbes zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf des Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz. Es wird durch Fördermittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen unterstützt und durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes mitfinanziert.

Wer und wie kann ich am Projekt teilnehmen?

Teilnehmen können klein- und mittelständische Arbeitgeber (KMU) und ihre Mitarbeiter sowie Ideengeber aus der Region Chemnitz/Erzgebirge, die Spaß an Veränderungen im Berufsleben haben und im Netzwerk eine soziale Innovation teilen möchten.

Blog